HERZKOHÄRENZ VS. ERDMAGNETFELD

WAS KÖNNEN WIR TUN, UM DAS ERDMAGNETFELD ZU STÄRKEN?

Das Schutzschild der Erde

Das Erdmagnetfeld ist unser natürliches Schutzschild. Dieses Magnetfeld erzeugt die Erde selbst. Weite Bereich im Inneren unseres Planeten bestehen aus flüssigem Metall. Weil sich unsere Erde dreht, bewegt sich auch dieses flüssige Metall und wird verwirbelt. Das erzeugt ein Magnetfeld, ähnlich wie bei einem Dynamo. Wissenschaftler bezeichnen unsere Erde deshalb auch als Geodynamo. Ohne dieses Magnetfeld gäbe es auf der Erde kein Leben.

Starke Sonnenstürme können der Erde sehr gefährlich werden, weil das Sonnenplasma elektrisch geladen ist. Mit unvorstellbarer Energie trifft der Sonnensturm auf das Erdmagnetfeld und verformt es. Durch Bewegungen entstehen elektromagnetische Verwirbelungen, die mächtige elektrische Stromüberschläge induzieren. Die Überlandleitungen auf der Erde funktionieren wie eine riesiges, weitläufiges Antennennetz.

Das führt auf der zu dramatischen Stromausfällen: Durch starke Stromspitzen in Überlandleitungen verschmoren die Transformatoren in den Verteilerstationen. Allein in den USA, so schätzt ein Bericht der National Academy of Sciences, wären heute bei einem starken Sonnensturm bis zu 130 Millionen Amerikaner tage- oder wochenlang ohne Strom. Die USA ist alarmiert, in Europa gibt es bisher noch keine Notfallpläne. Sicher ist: Der nächste Sonnensturm kann auch Deutschland treffen.

In einer Studie der National Academy of Science stellte die NASA fest, dass eine solare Supereruption wie 1859 ganze Regionen auf unserem Planeten in nur 90 Sekunden lahm legenkönnte. Es ist also höchste Zeit, um rechtzeitig Pläne für den Notfall zu erarbeiten. Denn die Forscher warnen: Extrem starke Sonnenstürme können schon zwei bis drei Jahre vor und nach dem eigentlichen Maximum auftreten. Es ist wie beim Wasser kochen: Die stärksten Blasen entstehen, kurz bevor es kocht. Im Prinzip könne uns also jeden Tag ein solcher Megasturm von der Sonne treffen, so der Astrophysiker Dr. Volker Bothmer.

Die Global Coherence Initiative – Zur Verbesserung der Herz-Kohärenz

Es wird immer klarer, dass unsichtbare magnetische Einflüsse von der Sonne und der Erde das Leben von der Geburt bis zum Tod prägen. Man nimmt an, dass nicht nur die Menschen von solchen energetischen Feldern beeinflusst werden, sondern dass auch umgekehrt die energetischen Systeme der Erde von kollektiven Emotionen und dem Bewusstsein der Menschen beeinflusst werden. Die Hypothese hierzu ist, dass Herz-Kohärenz im energetischen Bereich langsame Frequenzen ausgleichen und sie auf harmonischere und kohärentere Muster anheben kann. Diese kohärenten Muster können das Energiefeld der Erde und damit den ganzen Planeten positiv beeinflussen. Sie stellen in Regionen, die von konfliktträchtigen Gedanken betroffen sind, wieder Frieden und Harmonie her. Die GCI ist ein internationales Projekt, das eine moderne Magnet-Sensor-Technologie benutzt, um Veränderungen des Magnetfeldes der Erde und der Ionosphäre zu überwachen und in Verbindung mit kollektiven menschlichen Emotionen, Gesundheit und Verhalten sowie mit planetarischen Veränderungen zu bringen.

http://www.dgeim.de/page5/page134/files/DGEIM%202009-12.pdf


Herzkohärenz stärkt das Magnetfeld und harmonisiert Deinen Körper. Es geht dabei nicht darum, sich auf das Erdmagnetfeld, Frieden, Sonnenstürme etc. auszurichten – sondern um SEIN. Nicht thematisieren sondern auf NICHTS meditieren. Wenn Du in Herzkohärenz speist Du Deinen entspannten Zustand über Dein Magnetfeld ins Erdmagnetfeld ein, ohne dass Du der Energie eine Botschaft mitgeben musst. Ich finde diese Technik so toll, da wir die ganze Zeit ganz bei uns bleiben und damit „die Welt retten“.

Lade Dir kostenfrei die Audiodatei zur Herzatmung/Herzkohärenz herunter.

http://blog.coach-your-self.tv/index.php/2010/07/20/coach-your-self/relax-so-entspannen-sie-in-stressigen-zeiten/